Projekte
Name
Bibliothek Neufahrn
Typ
Öffentliches Gebäude
Ort
Neufahrn
Baujahr
1999-2000
Bauherr
Gemeinde Neufahrn bei Freising
Baukosten
ca. 1.5 Mio. EUR
Planung
Prof. Burgstaller und Künstner Architekten
Ausschreibung, Bauleitung
Hirschhäuser Architekten BDA
Zurück zur Übersicht
ZoomZoomZoom
Projektbeschreibung Das Bibliotheksgebäude bildet den westlichen Abschluss des neuen Marktplatzes. Es gliedert sich in zwei Bauteile, die durch eine vorgelagerte Arkadenzone zusammengebunden werden, sich jedoch in ihrer architektonischen Ausprägung deutlich unterscheiden.
Die südliche Platzkante markiert die neue Gemeindebücherei, die als zweigeschossiger, streng kubischer Baukörper ein "steinernes" Pendant zu der gegenüberliegenden evangelischen Kirche von Gulbransson bildet. Zum Platz hin öffnet sich die Bücherei durch einen transparenten Vorbereich. Der im rechten Winkel anschließende Bauteil wendet seine Hauptfassade dem Platz zu. Hier liegt im Erdgeschoss ein Restaurant - die Gäste können im Sommer auf der vorgelagerten Platzfläche im Freien sitzen. Darüber entstehen vier Wohneinheiten (Maisonette-Typen über zwei Geschosse mit je ca. 90 m²), die auf der Platzseite über einen Laubengang erschlossen sind. Nach Westen liegen die Wohn- und Schlafräume mit Loggien sowie einer großzügigen Sonnenterrasse im Dachgeschoss. Der Baukörper ist entsprechend seiner Nutzung kleinteiliger und "beweglicher" gegliedert, er erhält eine in Teilen farbig differenzierte Verkleidung in Holz bzw. Holzzementtafeln.
Die Dachform - ein sich zum Platz hin öffnendes Pultdach - ist Teil der im Bebauungsplan festgeschriebenen Idee einer Platzbebauung, die sich in ihrer Gestik konsequent zum Platz hin wendet und ihre Hauptfassade am Platz hat.
Der Innenraum, dessen Gestaltung unter anderem von historischen Vorbildern (z.B. barocken Klosterbibliotheken) inspiriert ist, erhielt eine weitgehend in Holz gefertigte Ausstattung, wobei die neuesten technischen und elektronischen Anforderungen berücksichtigt wurden. Das Tageslicht wird durch ein großes, gläsernes Oberlicht in den Raum geleitet und sorgt auf den beiden Ebenen der Bücherei für gute Lichtverhältnisse und eine angenehme und einladende Atmosphäre.